Görli gefährlichster Ort

Görli als gefährlichster Ort ist trauriges Vermächtnis von Senat und Bezirk

++ Polizeiwache am Alex zeigt Wirkung. Mobile Wache könnte auch im Görlitzer Park Kriminalität sinken lassen

Oh Mann ick wohn’ ja nu Görli Görli
Alta dit macht da fix und ferti
Oh mann ick wohn ja nu Görli Görli
In German we seh 6- an’ 30
(Da is det Leben völli quirli)

P.R. Kantate, 2007, “Dick in Jeschäft”

Der Görlitzer Park ist “dick im Geschäft”, wie der Name des Albums des Kreuzberger Musikers schon sagt. Ein trauriges Geschäft. Eine Grünanlage, die zum Drogenumschlagplatz mißbraucht wird und die Politik schaut zu. Gerade in Kreuzberg sind Grünanlagen rar, wenn sie dann noch zum Kriminalitätsschwerpunkt werden, dann ist Feierabend. Der Gröli-Drogenpark mit seinem Drogenpack muss ähnlich wie der Alex angegangen werden. Allein es fehlt der politische Wille. Aus dem Herzen spricht mir da der Einlass von Kurt Wansner vom 21.Januar 2021:

„Dass der Görlitzer Park den Alexanderplatz an der Spitze kriminalitätsbelasteter 2020
abgelöst hat, ist das traurige Vermächtnis von Grünen-Bezirksbürgermeisterin Herrmann und
SPD-Innensenator Geisel. Das fragwürdige Parkkonzept des Bezirks ist angesichts gestiegener
Straftaten bei Drogenmissbrauch, Betrug und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz
krachend gescheitert. Frau Herrmann und ihre Parteifreunde sind verantwortlich dafür, dass
Friedrichshain-Kreuzberg mit dem Drogenpark weiterhin zu den gefährlichsten Bezirken der
Stadt gehört und damit den Menschen ein großes Stück an Lebensqualität genommen wird. Es
war ein Fehler, dass unser Sicherheitskonzept wie die Rückkehr zur Null Toleranz-Strategie
zusammen mit einer mobilen Wache der Polizei, einer besseren Beleuchtung und
Einlasskontrollen von Senat und Bezirk ignoriert wurden.“

Kurt Wasner, Wahlkreisabgeordneter von Friedrichshain-Kreuzberg und Mitglied des
Innenausschusses

Thema: Wansner, Görlitzer Park Datum: 21. Januar 2021
CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin Telefon: (030) 23 25 – 21 24 presse@cdu-fraktion.berlin.de
Verantwortlich: Olaf Wedekind, Pressesprecher Telefax: (030) 23 25 – 27 50 www.cdu-fraktion.berlin.de

de_DEGerman