25 Jahre Bildungsversagen der SPD

25 Jahre SPD-Bildungsversagen für die Aktuelle Stunde angemeldet

++ Krise hat unerträgliche Ausmaße für Eltern, Schüler und Lehrer erreicht

Das ist ein Dauerbrenner und ein ungelöstes Thema. Man könnte meinen, im letzten Vierteljahrhundert hat sich unter der Regie der SPD in unserer Stadt wenig geändert, was die Schulen angeht. Jedes Jahr werden Quereinsteiger en masse eingestellt, um die Lücken in der alternden Lehrerschaft zu schließen. Die Klassen werden immer größer, statt in kleineren Gruppen die Schüler zu bilden. Und Corona ist definitiv nicht an allem schuld, aber es bringt Probleme hart ans Licht. Es wirkt wie eine Linse: Die Digitalisierung im Schulbereich ist derzeit nicht umsetzbar. Die IT ist nicht vorbereitet und lässt vor allem einkommensschwache Familien und ihren Nachwuchs zurück. Der Fernunterricht ist eine Lachnummer mit bitterem Beigeschmack. Unseren Kinder wird gerade ihre Zukunft verbaut. Ohne Bildung kein Beruf. Gerade in diesem Bereich ist das Versagen der SPD geführten Regierung eklatant und folgenschwer.

Der Einlass von Dirk Stettner vom 25.Januar 2021 spricht mir ganz aus dem Herzen und gehört damit in meine Sammlung der Best-Off Pressemitteilungen der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Hier die Presseerklärung im Wortlaut:

„Die Bilanz nach 25 Jahren SPD-Bildungsverantwortung ist verheerend. Die Aussichten mit
Lehrermangel und fehlenden Schulplätzen bleiben düster. Gratis-Nudeln mit Ketchup können
nicht die Antwort sein auf die Bildungsmisere, die sich immer weiter verschärft. Weder sind
unsere Schulen pandemiesicher, noch ist der digitale Unterricht sichergestellt. Elternvertreter
drohen die Zusammenarbeit mit der Bildungsverwaltung einzustellen. Berlins Bildungskrise
hat unerträgliche Ausmaße erreicht für Eltern, Lehrer und Schüler.
Wir halten es für inakzeptabel, wenn SPD, Grünen und Linken unsere Kinder immer mehr um
ihre Aufstiegschancen bringen. Wir werden das Bildungsversagen im Rahmen einer Aktuellen
Stunde zur Sprache bringen und auf schnelle Verbesserungen drängen – von der Rückkehr zur
Lehrerverbeamtung bis zu kleineren Klassen.”

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Thema: Stettner, 25 Jahre SPD-Schulversagen Datum: 25. Januar 2021
CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin Telefon: (030) 23 25 – 21 24 presse@cdu-fraktion.berlin.de
Verantwortlich: Olaf Wedekind, Pressesprecher Telefax: (030) 23 25 – 27 50 www.cdu-fraktion.berlin.de

de_DEGerman