Sinnvolle Radwege

Als Autofahrer habe ich mich wohl schon geoutet. Ich bin aber nicht gegen Radfahrer. Ein Krieg im Verkehr hilft ja niemandem weiter. Aber es fehlt eben ein Masterplan, der trägt und alle Verkehrsteilnehmer integriert. Ich finde, dass Radwege sinnvoll sind. Sie müssen baulich auf den neusten Stand gebracht werden und mit funktionierenden Ampeln und einer intelligenten Ampelschaltung versehen werden. Ich bin für die Trennung von Auto- und Radverkehr. Ich finde eine Kennzeichnungspflicht für Radler sinnvoll. Ich verteufle Radler nicht, denn die meisten von uns sind ja in dreifacher Funktion als Verkehrsteilnehmer unterwegs. Viele fahren mal Auto, mal Rad und sind natürlich auch per Pedes unterwegs. Die Radwege sind nur ein Teil vom Ganzen und müssen sich einpassen. Momentan haben wir gelinde gesagt ein Stückwerk. Gewachsenes Chaos. Es hilft aber nicht, immer nur festzumachen, wer wann wie falsch etwas beschlossen hat. Es muss der erwähnte Masterplan her, damit wie in ein paar Jahren eine Stadt haben mit einer intelligenten ausgewogenen Verkehrssituation.

Dafür kämpfe ich!

de_DEGerman